ver.di gewinnt Personalratswahl im ÖPR Berlin

23.06.2022

Mit 7 von 13 Sitzen hat ver.di die Personalratswahl bei der Deutschen Welle in Berlin klar gewonnen.Die beiden anderen kandidierenden Gewerkschaften kamen zusammen auf 6 Sitze. Es war die erste Wahl, bei der nicht nur Festangestellte, sondern auch Freie wählen und gewählt werden konnten. Mit Marina Caba Rall und Abderrahmane Ammar sind nun auch freie Mitarbeiter*innen Mitglieder im Gremium. Auch die ersten und zweiten Ersatzmitglieder, Lina Schappacher und Irina Lißner sind als Freie beschäftigt.

Im Gesamtpersonalrat erreichte ver.di 7 von 17 Sitzen. Der Deutsche Journalistenverband kam ebenfalls auf 7 Plätze, der vrff auf 3.

Im örtlichen Personalrat Bonn konnte sich ver.di von bisher 2 auf 4 Sitze vergrößern. Mit Seda Bilen und Hugo Flotat-Talon (1. Ersatzmitglied) sind 2 Freie im Team ver.di. Der DJV erreichte wie bisher 6 Sitze, der vrff 3.