Nachrichten

No Billag abgewehrt: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Schweiz …

No Billag abgewehrt: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Schweiz bleibt erhalten

71 Prozent der stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Schweiz haben die No-Billag-Initiative abgelehnt. Sie stimmten dafür, an den Gebühren für öffentliches Radio und Fernsehen festzuhalten und weiterhin 451 Franken – bald sind es 365 – pro Jahr zu bezahlen, damit die schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) ihre 17 Radio- und sieben TV-Stationen sowie mehrere Onlineportale betreiben kann.